Bockmist

Eines vorweg, ich hatte so meine liebe mühe mit diesem Buch. Irgendwie kam ich nicht so richtig in die Geschichte rein, jedoch habe ich es bis zum bitteren Ende fertig gelesen.

Das Problem war, dass es viele Charaktere gibt, diese jedoch nicht näher erläutert werden, diese tauchen dann auf einmal auch wieder auf ohne das der Leser weis warum.

Das Buch ist lustig geschrieben, es erinnert stark an die Serie Dr. House und man fragt sich, ob Hugh Laurie in der Serie nicht sich selber spielt.

Der schwarze Humor schlägt sich auch im Buch nieder, so beginnt es mit folgendem Satz: “Stellen Sie sich vor, Sie müssen jemandem den Arm brechen”.

Eine wirre persiflage auf Agentenromane.

Tags: Bücher

Über Marco Bischoff

Feuerwehrmann, Tauchlehrer, Taucher, Wirtschaftsinformatiker, Consultant, Livelink WCMS


© Marco Bischoff 2017