Kundenbesuch

Als ich vor circa einer Woche bei einem Kunden in Madrid war, stand im Empfangsbereich ein F1-Bolide.

Da es noch ein weilchen dauerte bis ich meinen Badge erhielt, schaute ich mich ein wenig um und stellte fest, dass auf dem Wagen das Logo der Firma Altran abgebildet war.

Altran Logo

Ich wusste zwar, dass mein Arbeitgeber sich auch in der Forschung einige Mandate hat, aber dass ich auf einem F1-Rennwagen das Logo sehe, hätte ich nicht gedacht. Hier noch der komplette Wagen.

via lifepress

15. Juli 2008 17:15

ITIL Incident Management

Was ich immer wieder feststelle ist, dass beim Service-Desk, alles als Incident reported wird.

So musste ich schon häufiger erleben, dass Dinge, welche den Service nicht betreffen, geschweige den einen impact auf das System hat, als Major Incident erstellt wird. Wie aber gelernt hat definiert ITIL einen Incident folgendermassen:

“Eine Störung (Incident) ist ein Ereignis, das nicht zum standardmässigen Betrieb eines Service gehört und das tatsächlich oder potentiell eine Unterbrechung oder eine Minderung der Service-Qualität verursacht.”

Dadurch, dass alles als Incident reported wird,

via lifepress

04. Juni 2008 00:54

Neues Jahr, neues Glück

Gut das Jahr ist schon ein paar Monate alt, aber nichts desto trotz, gibt es für mich in diesem Jahr eine neue Herausforderung.

Der Herausforderung, welche ich mich gestellt habe, ist eine neue Stelle als Consultant bei der Firma Altran AG, welche ich morgen antrete.

Ich hoffe, dass ich bald mehr über meine neue Tätigkeit berichten kann.

via lifepress

01. Mai 2008 18:00

Ein Jahr Dipl. Wirtschaftsinformatiker HF

Vor einem Jahr hatte ich meine Präsentation zum Thema “JURAnet heute & in der Zukunft”. Ein wenig nervös und viel zu früh (zum Glück wie sich später herausstellen sollte) machte ich mich auf zur WISS. Nach einem Kaffee, welcher mir offeriert wurde, machte ich mich daran, meine Präsentation aufzubauen. Dann kam der Schrecken, auf meinem Flippchart fehlt ein Thema. Schnell in ein anderes Zimmer und den Flippchart neu Schreiben.

Während der Präsentation gab es ein kleiner Faux-Pas von meiner Seite, jedoch viel nur meinem Co-Experten auf, dass ich Wasser verschüttet habe, als ich ein schluck davon

via lifepress

26. April 2008 09:00

Personas

Hierbei handelt es sich um ein Modell, welches bei Interaktionen zwischen Computer und Mensch zum Einsatz kommt. So sind diese Fiktive Personen, welche das Produkt schlussendlich verwenden. Personas können heran gezogen werden, wenn es darum geht, eine Anwendung zu entwickeln, welche eine grosse Akzeptanz für sich beansprucht.

Es lässt sich nicht leugnen, dass dieses Modell sehr eng mit dem Requirements Engineering verbunden ist. Wie können nun solche Personas aussehen, welche von den Entwicklern immer wieder herangezogen werden können. Damit diese den Fokus der Bedienbarkeit nicht verloren geht?

Am

via lifepress

10. Februar 2008 17:40

Umstellung

Da der Titel meines Blogs Wirtschaftsinformatiker heisst, habe ich beschlossen mich vermehrt mit dem Thema auseinander zu setzen. Warum das ganze? Ein zu allgemeiner Blog zieht nicht so viele Besucher an, wie wenn man über etwas ganz spezifisches schreibt. Darum habe ich mich entschlossen nach dem [Yoda-Prinzip][1] mein Blog neu zu organisieren.

Auf dieser Seite wird es in Zunkunft nur noch Themen rund um die Wirtschaftsinformatik geben und auf meinem persönlichen Blog, was mich sonst noch so beschäftigt, jedoch keinen Bezug hat zum eigentlichen Thema.

Ich hoffe dadurch auch gezielter

via lifepress

10. Februar 2008 09:30

Online-Verkauf DRM-freier Musik

Sony BMG möchte auf einem innovativen Weg die Musikfans dazu bringen Musik zu kaufen. Mittels einer Rubbelkarte kann man sich einen Code freirubbeln. Anhand des Codes kann man dann auf einer bestimmten Website sein Album herunterladen.

Das Ganze liest sich eigentlich recht gut, jedoch hat das ganze einen kleinen Hacken und zwar den Preis. Eine solche Plastikkarte kostet $12.99. Wieso sollte ich so viel Geld ausgeben, wenn ich theoretisch im iTunes Musicstore ein Album für $7.99 bekomme.

Meiner Meinung nach, muss sich Sony BMG noch etwas mehr in die Innovation stecken, sonst wird dies eine Totgeburt. Den

via lifepress

08. Januar 2008 08:32

LaTeX

Man muss schon ein bisschen masochistisch veranlagt sein, wenn man sich bei einer Diplomarbeit mit LaTeX auseinander setzt. Nun, da ich meine Diplomarbeit in LaTeX erstellt habe, und ich an dem Dokument noch kleine Rechtschreibfehler korrigieren möchte, hab ich mir das ganze nochmals installiert.

Erstaunlicherweise konnte ich ohne Probleme meine Diplomarbeit nochmals kompilieren, ich hab mir dazu einfach das komplette MikTeX installiert. Bei über 1GB an Daten, hoffe ich doch auch schwer, dass es einfach auf Anhieb funktioniert.

An dieser Stelle möchte ich darauf

via lifepress

01. November 2007 08:52

1 2


© Marco Bischoff 2017